SPONSOREN & PARTNER

08.08.2017 Marcel Schminke fährt auf Platz 2 beim WAKC Harsewinkel

Da die vierte Station des WAKC in Harsewinkel für Marcel Schminke Neuland bedeutete reiste der Hesse mit seinem Team RMW Motorsport bereits am Freitag an.

Bereits in den freien Trainings unterstrich der Bad Wildunger mit den konstant schnellsten Zeiten seine Favoritenstellung an diesem Wochenende.

Im Zeittraining am Sonntag wollte man für das anstehende AKM in Oschersleben ein spätes Einfahren auf die Strecke testen und fuhr erst in Runde 8 auf die Bahn im Emstalstadion ein. Nach zwei Warmfahrrunden fuhr Marcel bereits in Runde 3 auf einen Kontrahenten auf, den er überholen konnte, der ihm aber die erste schnelle Runde kostete.

In Runde 4 dann die erste schnelle Runde von Marcel, in Runde 5 kollidierten 2 Fahrer vor ihm so dass er auch in dieser Runde seine Zeit nicht mehr verbessern konnte. Ab da an war der peak der Reifen durch, am Ende Platz 3: “das Zeittraining war doch sehr enttäuschend für  mich, aber wir wollten für die AKM in Oschersleben das späte Einfahren zum Zeittraining testen, da sehr häufig im Zeittraining erst gegen Ende die Bahn den besten Grip aufbaut. Auf der kleinen Bahn in Harsewinkel ist dies allerdings nicht so einfach, die entsprechend freie Runde zu bekommen.“

Im ersten Rennen fuhr Marcel dann gleich zu Beginn auf  P2 vor, konnte aber den späteren Sieger trotz schnellster Rennrunde nicht überholen.

Im zweiten Rennen das gleiche Spiel, rundenlang fuhren der Führende und Marcel hintereinander her und setzten sich deutlich vom Rest des Feldes ab, aber es gab keine Überholmöglichkeit für den Förderfahrer des ADAC Hessen/ Thüringen: „ auf dieser Bahn in Harsewinkel gibt es wenige Überholmöglichkeiten, so dass das Zeittraining natürlich eminent wichtig ist. Am Ende werde ich in beiden Rennen zweiter und kann wichtige Punkte für die Meisterschaft sammeln.“ Nun geht es als Meisterschaftsführender zum 5. Lauf nach Schaafheim.

 

 

 

 

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT