SPONSOREN & PARTNER

24.09.2018 ADAC Kart-Masters Oschersleben mit Höhen und Tiefen

 

Aufgrund der technischen Probleme beim Gaststart NAKC konnte Marcel nicht mit der Vorbereitung anreisen, die in dem starken Feld benötigt wird.

Auch in den freien Trainings am Freitag zeichneten sich erneut die Motorenprobleme am eigenen Motor ab, so das man schnell auf einen Leihmotor zurückgriff mit dem Marcel im letzten freien Training zu den schnellsten gehörte. Auch im Abschlusstraining am Samstagmorgen konnte Marcel  mit Platz 17 von 34 Startern eine gute Voraussetzung für das Zeittraining schaffen. Das Zeittraining begann dann auch verheißungsvoll, doch genau in Marcel´s schnellster Runde lief er in der letzten Kurve auf einen Kontrahenten auf, so dass dies nur für Starplatz 19 reichte, eine Top-Ten- Zeit wäre absolut möglich gewesen.

Dies bedeutete natürlich erneut die Startposition aus dem hinteren Mittelfeld in den Heats. Durch einige Rangeleien in den Ausscheidungsrennen konnte Marcel nur die Positionen 18 und 24 einfahren und startete somit in den Sonntag-Rennen nur von Position 20.

Was an diesem Wochenende möglich gewesen wäre, zeigte Marcel dann im warm up am Sonntag. Bis Mitte des warm up fuhr er die 5. Zeit, am Ende auf Platz 9 mit 1/10 sec. schneller als im Zeittraining mit gebrauchten Reifen.

In den beiden Rennen konnte Marcel teilweise in die Punkteränge vorfahren, doch durch Kollisionen und eine 5 sec. Spoilerstrafe wurde er wieder auf die Positionen 19 und 24 zurückgeworfen, so das er erstmalig keine Punkte in der Meisterschaft sammeln konnte, aber die Erkenntnis, dass er mit entsprechendem Material mittlerweile durchaus Top Ten Niveau erreicht hat.

 

 

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT